Telefon: 0345/4781-100 Mail: info@latina-halle.de

Tansania

Schuljahr 2019/2020

„Trommeln für Tansania“

Wir sind 14 Schülerinnen der Klassen 6 und 7 und haben uns eine Woche mit Tansania beschäftigt. Dadurch können wir uns das Leben der Kinder in unserer Partnerschule in Ukalawa besser vorstellen. Wir haben erfahren, dass Schulbücher für die tansanianischen Eltern sehr teuer sind, weshalb sich drei bis fünf Schüler oft ein Schulbuch teilen müssen.
Sehr interessant war der Besuch von Emmanuel Fihawango aus Tansania/Provinz Njombe. Er erzählte uns viel über das alltägliche Leben, die Schule und das Gesundheitswesen. Mit ihm und Frau Dr. Herms lernten wir auch ein paar Worte Swahili, sangen und tanzten.

An den anderen Tagen lernten wir ein wenig trommeln, zeichneten Tinga Tinga und gestalteten traditionelle tansanianische Masken. Außerdem probierten wir verschiedene afrikanische Spiele aus. Das selbstgekochte afrikanische Essen (Dienstag: Chipsi Mayai, Arapas und Gemüsesalat; Mittwoch: Ugali, Sukuma Wiki) wirkte auf uns sowohl exotisch als auch vertraut.

Am Präsentationstag sammelten wir Geld für mehr Schulbücher in unserer Partnerschule.

Die Projektgruppe

„Kaufe fair – tue doppelt Gutes“

Fair Trade-Stand und Schulbücher für Ukalawa zum „Tag der offenen Tür“

Zum „Tag der offenen Tür“ haben, wie schon in den vergangenen Jahren, einige Schülerinnen und Schüler der Kurse Katholische Religion 6, 8 und 10 einen Stand organisiert, an dem Fair Trade-Produkte verkauft wurden. Die Sechstklässler bereiteten den Verkauf vor, indem sie Werbeplakate entwarfen und erstellten.

In diesem Jahr war das Ziel des Verkaufs nicht nur auf Kinderarbeit aufmerksam zu machen (Fair-Trade-Konzept), sondern auch gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus dem evangelischen Religionsunterricht Geld für Schulbücher für eine Grundschule in Ukalawa zu sammeln. Die Sechstklässler entwarfen hierfür Plakate und Spendenaufrufe und zwei Mädchen aus der 7. Klasse halfen die Spenden zu sammeln sowie beim Verkauf der Fair-Trade-Produkte.

Ukalawa befindet sich im südlichen Hochland Tansanias in einer landwirtschaftlich geprägten Umgebung. Die meisten Familien dort sind so arm, dass die Eltern das Geld für die Schulbücher ihrer Kinder nicht aufbringen können. Für ca. 70 Schüler der 1.Klasse stehen z.B. nur 20 Mathebücher zur Verfügung. Seit dem Frühjahr 2015 haben die Fachschaften katholische und evangelische Religion eine Kooperation mit der Paulusgemeinde. Diese unterstützt mit ihren Spenden schon seit 30 Jahren den Aufbau und Erhalt einer Grundschule und die weiterführende Ausbildung der Kinder aus der Umgebung von Ukalawa.

Nicht nur der Erlös der verkauften Produkte, sondern vor allem viele Spenden unserer Besucher, führten dazu, dass wir in diesem Jahr 170 € an Frau Dr. Herms, unsere Ansprechpartnerin in der Paulusgemeinde, übergeben konnten. Mit unserem Erlös können wir viel Gutes bewirken.
ASANTE SANA – herzlichen Dank!

Wir danken allen Käufern und Spendern sehr herzlich und hoffen, dass unser Stand auch zum nächsten „Tag der offenen Tür“ wieder regen Zulauf bekommt.

Dr. Daniela Busse Sylvia Hügel