Telefon: 0345/4781-100 Mail: info@latina-halle.de

Sprachentag 2015

Wie jedes Jahr fand im Januar unser ereignisreicher Sprachentag statt. Die Lehrer sowie die etwas älteren Schüler unserer Schule hatten schon im Vorfeld verschiedene Stationen für die 5. bis 7. Klassen organisiert. Die Auswahl war sehr vielfältig- sie reichte von der griechischen Sprache bis hin zu Salsa tanzen und russische Blini kochen.

Zuerst besuchten wir die Station „Russisch 2“, wo die Schüler unter Anleitung von Fr. Becker-Laurin echte Blinis (russische Pfannkuchen) zubereiteten, die in Russland als Zeichen für den Frühling gelten und die Sonne verkörpern sollen. Währenddessen kochte die Gruppe „Spanisch 2“ Tortilla española (spanische Omeletts). Wir schauten auch bei verschiedenen griechischen Kursen vorbei und konnten uns dort über die Geschichte der verschiedenen griechischen Götter informieren. Die Schüler hatten ebenfalls viel Spaß und arbeiteten begeistert mit.

Aber auch der französische Kochbereich konnte mit leckeren selbstgemachten Crêpes überzeugen. Beim russischen Sprachkurs lernten die Schüler erste Sätze und auch schon kleine Dialoge zu führen. Kleine Aussprachefehler legten sich recht schnell. Danach besuchten wir die „Französisch kreativ“ Station. Dort wurden bekannte französische Kinderlieder gesungen, wie z. B. „Alouette“ oder das Alphabet, bei denen Herr Dammaschke sich als grandioser Sänger entpuppte.

An diesem Tag gab es aber auch sportliche Aktivitäten: Die Station „Englisch 2“ wurde von der Rugby AG und deren Trainern geleitet. Die Schüler konnten mit Spaß den Sport näher kennenlernen und selbst aktiv werden. Wer Interesse hat kann auch an der Rugby AG am Donnerstag teilnehmen. Danach wechselten wir noch einmal in die spanische Kultur. Im „Spanisch 1“ Kurs wurden den 5. bis 7. Klassen die Landeskunde und auch die Sprache Spaniens nähergebracht. In „Spanisch 3“ begannen die Schüler mit einem Quiz über Salsa. Auch wir lernten beim Auswerten Neues über Salsa und seine Geschichte. Beim Tanzen hatten einige Schüler anfangs Schwierigkeiten, doch nach ein paar Schritten zur Musik sah es wirklich gut aus. Die Station „Latein 2“ beschäftigte sich mit der Kleidung der alten Römer. Die Schüler konnten sich verkleiden und in einem Rätsel ihr Wissen über das Leben der Römer testen.

Die letzte Station, die wir besuchten war „Englisch 3“. Hier konnten die 5. und 6. Klassen tanzen und musizieren, während sich die 7. Klassen in „Speed Dating“ üben konnten.
Dank der guten Organisation war der Sprachentag, wie jedes Jahr, eine schöne Abwechslung zu unserem gewöhnlichen Schulalltag. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Lehrern und Schülern bedanken, die mitgeholfen haben, diesen besonderen Tag zu gestalten.